Scart oder French Connection

 

SCART, das ist die Abkürzung für das französische "Syndicat des constructeurs d´appareils Radio récepteurs et Téléviseurs", was übersetzt soviel heißt wie "Vereinigung der französischen Rundfunk- und Fernsehempfänger-Industrie". Mit SCART wird eine Steckerverbindung bezeichnet, die nicht nur in Frankreich, sondern in ganz Europa Bedeutung erlangt hat. SCART ist kein genormter Begriff; deshalb findet man auch andere Bezeichnungen wie PERI-Verbindung oder Euro-AV. Alle weisen aber auf einen Stecker mit 21 Pins hin. Die Kontaktbelegung dieser Anschlüsse ist genormt (DIN EN 50049).

Über diesen Anschluß können Sie problemlos alle möglichen anderen Geräte mit dem Fernseher verbinden, z.B. Videorecorder, DAT-Rekorder, Satellitenempfangsanlage, Laser-Disc-Gerät, Spiele-Konsolen, Stereoanlage oder auch Computer. Vor allem für den Videorecorder ist diese Verbindung ideal und ergibt die beste Qualität bei Aufnahme und Wiedergabe. Auch Decoder für Pay-TV-Sender wie DF1, die ein verschlüsseltes Programm senden, laufen über die Euro-AV-Buchse. Ideal ist es in diesem Fall, wenn das Fernsehgerät zwei Anschlüsse dieser Art hat.

 

 

Ein- und Ausgang • Audio- und Videosignal • RGB-Signal • Informationssignale

 

Welche Verbindungen können in einer audiovisuellen Gerätekombination nötig werden? Neben den Ein- und Ausgängen für die FBAS-Informationen (Video Composite) ermöglicht SCART auch eine RGB-Einspeisung. Mit RGB ist eine optimale Qualität der Darstellung möglich. 2 Datenanschlüsse für Digitalsignale ermöglichen eine zentrale Steuerung aller Komponenten. Eine 12V Schaltspannung hat den Zweck Fernsehgeräte automatisch auf AV-Betrieb zu schalten, wenn beim Videorecorder die Wiedergabetaste gedrückt wird. Neben den 4 Kontakten für die Audiosignale sind natürlich noch verschiedene Masseanschlüsse erforderlich.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen 4 verschiedenen SCART-Verbindungen. Zur leichteren Unterscheidung sind die im Handel erhältlichen Kabel mit einer Farbmarkierung versehen.

 

Abbildungen

PIN-Belegung

AV-Kabelverbindungen

28.12.2000