Das Point to Point Protocol


Hintergrund

Das Point to Point Protocol wurde urspünglich dazu entwickelt, um IP-Datenverkehr über Punkt-zu-Punkt-Verbindungen zu ermöglichen.

PPP-Komponenten

PPP bietet eine Methode zur Übertragung von Datagrammen über serielle Punkt-zu-Punkt-Verbiundungen. PPP unfaßt drei Hauptkomponenten:

Das Verfahren

Um die Kommunikationüber eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung aufzubauen, sendet das Ursprungs-PPP zuerst LCP-Frames, um die Datenverbindung zu konfigurieren und zu testen. Nachdem die Verbindung aufgebaut und optionale Einrichtungen entsprechend den Anforderungen der LCP ausgehandelt wurden, sendet das Ursprungs-PPP NCP-Frames, mit denen ein oder mehrere Protokolle der Vermittlungsschicht ausgewählt und konfiguriert werden. Wenn jedes der ausgewählten Protokolle der Vermittlungsschicht konfiguriert ist, können Pakete von jedem Vermittlungsschicht-Protokoll über die Verbindung gesendet werden. Die Verbindung bleibt solange erhalten, bis sie von LCP- oder NCP-Frames explizit geschlossen wird, oder wenn ein externes Ereignis dies veranlaß (z.B. wenn ein Timer abgelaufen ist oder ein Benutzer eingreift).

Anforderungen an die physikalische Schicht

Einziges Muß für PPP ist eine Duplex-Verbindung: Eine dediziert oder geswitchte. Diese kann entweder im asynchronen oder synchronen bit-seriellen Modus betrieben werden und ist für die PPP-Frames der Verbindungsschicht transparent. PPP gibt keine Beschränkung der Übertragungsrate vor.

PPP-Verbindungsschicht

Ein PPP Frame stellt sich wie folgt dar:

PPP-Verbindungssteuerungs-Protokoll

Das Verbindungssteuerungs-Protokoll (Link-Control Protolcol - LCP) des PPP stellt eine Methode für die Etablierung, Konfigurierung, Verwaltung und Beendigung einer Punkt-zu-Punkt-Verbindung zur Verfügung. LCP durchläuft vier einzelne Phasen:

Es gibt drei Klassen von LCP-Frames. Verbindungsaufbau-Frames dienen dazu, eine Verbindung aufzubauen und zu konfigurieren. Verbindungsbeendigungs-Frames dienen dazu, eine Verbindung zu beenden, während Verbindungsverwaltungs-Frames eine Verbindung verwalten und debuggen.

Diese Frames werden für die Durchführung der einzelnen LCP-Phasen benötigt.


Glossar

Datagramme:

Logische Gruppierung von Informationen, die als Einheit der Netzwerkschicht über ein Übertragungsmedium geschickt wird. ohne dass zuvor eine virtuelle Leitung eingerichtet wird.

Quelle: Handbuch Netzwerktechnologien